Nahezu alle Firmen sind heute von der Informationstechnologie abhängig. Verwaltung, Einkauf, Produktion, Entwicklung, Lagerwerwaltung - in allen Abteilungen werden wichtige Geschäftsprozesse elektronisch verarbeitet. Die Erweiterung der Kommunikationsmöglichkeiten durch vernetzte Systeme birgt aber auch Risiken wie z.B.: Brand, Überflutung, Hardwareschäden, Datendiebstahl, Viren, Würmer, Trojaner, Hacking, Hijacking, Phishing, Identitätsdiebstahl, Datenverlust, usw.

Der Chef ist verantwortlich für die IT-Sicherheit in seinem Unternehmen und haftet ggf. persönlich und unbegrenzt für Folgen mangelnder IT-Sicherheit.

Die IT-Sicherheit wird seit 2007 im Rating nach Basel II berücksichtigt. Sie reduzieren also Ihr Ausfallrisiko bei der Kreditvergabe, wenn Sie in die IT-Sicherheit investieren.

Auch Ihre Wettbewerbsfähigkeit kann gesteigert werden, da Kunden vermehrt auch darauf achten, wie mit Ihren Daten umgegangen wird.

Was wir für Sie tun können:

  • Wir analysieren das Risiko und den Sicherheitsbedarf in Ihrem Unternehmen. Wir orientieren uns dabei an dem IT-Grundschutzhandbuch des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), in dem die Basis für Sicherheit der gesamten IT-Infrastruktur dokumentiert ist und der aktuellen Rechtslage.
  • Wir beraten Sie bei der Erstellung eines Sicherheitskonzepts (IT-Security-Policy), welches den Leitfaden der Sicherheitspolitik in Ihrem Unternehmen darstellt und die Rahmenbedingungen für die Nutzung der IT-Systeme enthält.
  • Wir bauen sichere IT-Netzwerke auf, un beheben Schwachstellen in bestehenden Netzwerken.
  • Wir sensibilisieren und schulen Ihre Mitarbeiter im Bereich IT-Sicherheit. 

Ihr Ansprechpartner:

Christian Schmidt, Tel.: 0651 9664383